Das Kurfürstenbad ist seit 1. Oktober 2021 geöffnet!
Das Kundencenter Amberg und unsere Kundenbüros in Sulzbach-Rosenberg und Schwandorf sind geöffnet!

Kurfürstenbad Amberg - Schwimmkurse ab 30. August 2021

Wegen der Corona-Pandemie musste das Kurfürstenbad Amberg im letzten Jahr seine Pforten schließen. Ab dem 30. August 2021 soll es - abgesehen von der bisherigen teilweisen Saunaöffnung - wieder Schwimmkurse im Kurfürstenbad Amberg geben.

Die Stadtwerke Amberg stellen im Kurfürstenbad Amberg ab diesem Zeitpunkt exklusiv das Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken sowie die Schülerumkleiden und –duschen zu diesem Zweck zur Verfügung. Laut einer repräsentativen Umfrage der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft „DLRG“ können in Deutschland inzwischen mehr als die Hälfte der Zehnjährigen nicht richtig schwimmen. Die lange Zeit der Bäderschließung, bzw. das Verbot von Schwimmkursen während der Corona-Pandemie trugen, abgesehen auch davon, dass immer mehr Schwimmbäder aus Kostengründen geschlossen werden, dazu bei. Die Stadtwerke Amberg leisten mit dem Erhalt der beiden Bäder in der Region zur Daseinsfürsorge einen großen Beitrag. Und ab dem 30. August 2021 kann auch wieder das Kurfürstenbad Amberg für Schwimmkurse geöffnet werden.

Bei mehreren Gesprächen wurde gemeinsam mit den Schwimmvereinen der CIS, Wasserwacht Amberg und Vilstal sowie der DLRG wurde das Schwimmkurse-Angebot erarbeitet und beschlossen.

Zitate:

Jens Günther, Vorsitzender Wasserwacht Vilstal-Kümmersbruck e. V.: „Für uns/mich wäre wichtig, dass die Stadtwerke in Verbindung mit den Wasserwachten, DLRG und dem CIS alle Hebel in Bewegung setzen den Rückstand durch die Corona-Pandemie zu decken. Es wird eine Mammutaufgabe, aber ich glaube es müssen alle zusammenarbeiten um aus der Situation rauszukommen.“

Anwesend Rainer Kratzer, Stellv. Technischer Leiter Statement von Nina Winter Stellv. Technische Leiterin der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft „DLRG“ Amberg e. V.: „Wir freuen uns sehr, dass nun die Rahmenbedingungen geschafften wurden, um wieder Anfängerschwimmausbildung zu ermöglichen. Die Zahl der nicht Nichtschwimmenden muss wieder bzw. weiter gesenkt werden!“

Michaela Grüter, Vorsitzende der Wasserwacht Amberg e. V.: „Aufgrund der immens großen Nachfrage nach Anfängerschwimmkursen – die auch die Wasserwacht Amberg erreicht haben- ist es eine tolle Sache, dass durch die Kooperation von verschiedenen Vereinen, Organisationen und den Stadtwerken Amberg diese große Schwimmkurs-Aktion durchgeführt werden kann. Wir freuen uns, bald schon mit der „lebenswichtigen“ Ausbildung beginnen zu können.

Benjamin Wood und André Schneider, Fachangestellte für Bäderbetriebe Stadtwerke Amberg Bäder und Park GmbH: „Wir sehen uns in der Pflicht, allen Kindern, die nicht schwimmen können, noch mehr Kurse anzubieten um den hohen Nichtschwimmeranteil von mindestens zwei Jahrgängen zu bewältigen. Zusätzlich freuen wir uns über die Kooperation mit den Vereinen. Gemeinsam wollen wir gegen dieses Pandemiebedingte Problem kämpfen.

Insgesamt könnten von Montag bis Freitag elf Kurse stattfinden, immer parallel zwei, verteilt auf folgende Zeitfenster: 12:30 bis 18:30 Uhr. Kursdauer 45 Minuten plus Umziehzeit 15 Minuten. Das Mindestalter ist sechs Jahre und die Kursgebühr beträgt 75 € pro Kurs zuzüglich Kufü-Bad-Eintritt. Die Teilnehmerzahl pro Kurs sind maximal 10 Kinder

Die Kursanmeldung ist ab sofort möglich. Die Bezahlung der Kursgebühr erfolgt ausschließlich direkt online über die Internetseite www.kurfuerstenbad-amberg.de kann unter der Rubrik Kurse abgewickelt werden. Der Badeintritt in Höhe von 15 € für die zehn Kurseinheiten wird beim ersten Kurstag an der Kasse berechnet.

Weitere Informationen zu den Schutz- und Hygienemaßnahmen, bzw. Einlassbeschränkungen, findet der Interessierte auf der Internetseite www.kurfuerstenbad-amberg.de oder per E-Mail: kufue@stadtwerke-amberg.de.

BILD: Sind sich einig: Es wird Zeit für Kinder-Schwimmkurse und ziehen an einem Strang v. l. n. r.: Rainer Kratzer, Stellv. Technischer Leiter der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft Amberg e. V., Jens Günther, Vorsitzender Wasserwacht Vilstal-Kümmersbruck e. V., Michaela Grüter, Vorsitzende der Wasserwacht Amberg e. V., André Schneider Fachangestellter für Bäderbetriebe Stadtwerke Amberg Bäder und Park GmbH, Günter Schwarzer Betriebsleiter Bäder, Benjamin Wood Fachangestellter für Bäderbetriebe Stadtwerke Amberg Bäder und Park GmbH sowie Prof. Dr. Stephan Prechtl Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg Bäder und Park GmbH.

BILDNACHWEIS: Karoline Gajeck-Scheuck

Zurück