Leider bieten wir derzeit keine Strom- und Gasprodukte außerhalb des Netzgebietes der Stadtwerke Amberg GmbH an!
Das Kurfürstenbad ist geöffnet (nähere Infos unter www.kurfuerstenbad-amberg.de)!

Weiterer Ausbau der regenerativen Energieerzeugung

Erfolgreiche Beteiligung der Stadtwerke Amberg Holding GmbH am Windpark Nattheim in Baden-Württemberg

Der Ausbau und die Marktintegration der Erneuerbaren Energien (EE) gewinnen immer mehr an Bedeutung. Die Stadtwerke Amberg Holding GmbH hat es sich daher zum Ziel gesetzt, Investitionen unterschiedlichster Art in eine umweltschonende, dezentrale Energieversorgung zu tätigen. Mit ihrer Beteiligung in Höhe von 10,7 % an der Windpark Nattheim GmbH und dem in der Gesellschaft eingebrachten Windpark Nattheim in Baden-Württemberg ist es der Stadtwerke Amberg Holding GmbH nun erneut gelungen, ihr EE-Portfolio erfolgreich zu erweitern. Die Beteiligung erfolgt rückwirkend mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2021.

Der Windpark Nattheim befindet sich auf der Hochfläche der Schwäbischen Alb, direkt an der Autobahn A7 auf den Gemarkungen Nattheim und Heidenheim-Schnaitheim, im Landkreis Heidenheim an der Brenz in Baden-Württemberg. Die höchsten Erhebungen in diesem Gebiet belaufen sich auf rund 618 und 624 Höhenmetern.

Die Projektierung und Errichtung des Windparks Nattheim erfolgte durch die Stadtwerke Heidenheim AG – Unternehmensgruppe in Kooperation mit dem Windenergieanlagenhersteller ENERCON IPP GmbH bzw. dessen Rechtsnachfolger der Alterric IPP GmbH. Die Inbetriebnahme der insgesamt neun Windenergieanlagen des Typs ENERCON E-138 EP3 fand im 1. Halbjahr 2021 statt.

Mit einer Nabenhöhe von 160 m, einem Rotordurchmesser von 138 m und einer installierten Leistung von 4.200 kW pro WEA, insgesamt also 37.800 kW, können jährlich rund 78,1 Mio. kWh Strom ins Netz eingespeist werden. Diese Strommenge reicht aus, um etwa 26.000 Haushalte mit einem Jahresverbrauch von je 3.000 kWh mit umweltfreundlichem Strom zu versorgen. Damit gehört der Windpark Nattheim zu einem der größten Windparkprojekte in Süddeutschland.

Die Beteiligung an diesem Vorzeigeprojekt sorgt für eine optimale Ergänzung des bereits bestehenden grünen Eigenerzeugungsportfolios der Stadtwerke Amberg.

Die Stadtwerke Amberg sind damit aktuell an sieben regionalen bzw. überregionalen Windkraftprojekten beteiligt und produzieren darüber hinaus durch eigene PV-Anlagen und ein mit Biomethan betriebenes Blockheizkraftwerk erneuerbaren Strom. Im Geschäftsjahr 2020 wurden insgesamt rund 28.300.000 kWh erneuerbarer Strom produziert, womit rechnerisch 41% der Tarifkunden im Netzgebiet versorgt werden könnten.

Ein weiterer Ausbau der regenerativen, regionalen Stromerzeugung – unter dem Aspekt des Klimaschutzgesetzes - erfolgt durch die Umsetzung von Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen.

BILDER: Windpark Nattheim

BILDNACHWEISE: Stadtwerke Heidenheim - Dorina Hollndonner

Zurück