Weltbienentag am 20. Mai 2024 Stadtwerke Amberg-Bienenstock mit SWAMBIS wird über den Bienenzuchtverein Amberg an neue Imker abgegeben

Zum Weltbienentag am 20. Mai 2024 haben die Stadtwerke Amberg wieder mal für Nachschub für den Bienenzuchtverein Amberg e. V. gesorgt.
Den Stadtwerken Amberg ist Nachhaltigkeit, Daseinsfürsorge und Ökologie wichtig und daher gibt es auch seit dem Jahr 2018 ein Projekt „Beesharing“ mit eigenen Stadtwerke Amberg-Bienen, den „SWAMBIS“. Die Gartenkolonie, die Hausgärten und Grünanlagen rund um die Stadtwerke Amberg brauchen sich keine Gedanken in Sachen Bestäubung machen, denn die „SWAMBIS“ sind fleißig am Bestäuben und sich vermehren. Das Vermehren hat auch in diesem Jahr wieder prima geklappt und daher kann einer der Bienenstöcke abgegeben werden.
Im ständigen Austausch mit den Bienenzuchtvereinen der Region erhielt der Bienenzuchtverein Amberg für seine neuen Imker die Stadtwerke Amberg-Bienen, kurz und liebevoll von den Stadtwerke Imkern „SWAMBIS“ genannt.
Der Betreuer des Lehrbienenstandes vom Bienenzuchtverein Amberg e. V. Bernhard Stiegler konnte ein Volk als Geschenk in Empfang nehmen.
„Das Bienenvolk wird am Lehrbienenstand des Vereins auf dem Gelände des Schützenhauses in Raigering seine Heimat finden und für die Ausbildung der neuen Imker eingesetzt.“, so Bernhard Stiegler, Betreuer des Lehrbienenstandes.
Die freiwilligen Stadtwerke Amberg-Imker Michael Bieda, Michael Schanderl und Josef Schlaffer waren fürsorgliche Betreuer der „SWAMBIS“. „Auch in Zukunft werden wir unser Bestes geben, damit weitere Bienenstöcke folgen und natürlich auch die Gärten in der Gegend gut bestäubt werden. Wir und unsere SWAMBIS tun unser Bestes.“, so das Stadtwerke Amberg-Imkerteam Michael Bieda, Michael Schanderl und Josef Schlaffer.
Die Stadtwerke Amberg haben mit dem Bienenzuchtverein Amberg und dem Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg eine enge und freundschaftliche Zusammenarbeit in diesem Punkt gebildet. Dem ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder der Bienenzuchtvereine sowie die Unterstützung dreier Stadtwerke-Mitarbeiter Josef Schlaffer, Michael Schanderl und Michael Bieda ist es zu verdanken, dass die Ernte und Vermehrung der Pflanzen in diesem Gebiet künftig noch besser ausfallen kann.
Weitere Informationen vom Bienenzuchtverein für interessierte Bürger zum Thema Bienen und Honig gibt es unter folgenden Links:

                                 https://www.bienenzuchtverein-sulzbach-rosenberg.de

BILD: Der Betreuer des Lehrbienenstandes vom Bienenzuchtverein Amberg e. V. Bernhard Stiegler (vorne) konnte ein Volk als Geschenk vom Stadtwerke Amberg-Imker Michael Bieda in Empfang nehmen. Die kleinen wichtigen Bienen erhalten so bestimmt wieder ein sehr gutes Zuhause und sorgen für viele Früchte, Blumen in Amberg und der Region. Der Weltbienentag am 20. Mai 2024 zeigt wie wichtig die fleißigen Sammlerinnen für uns Menschen sind.
Bildnachweis: Karoline Gajeck-Scheuck

Zurück